Herbstkurse – jetzt anmelden!

Aktuelles

Liebe Golffreunde,

wenn es Golf nicht geben würde, dann müssten wir es schnellstens erfinden. Dieses Spiel, welches dem Spieler einerseits so viel abverlangt und andererseits so viel zurückgeben kann, habe ich in diesen Tagen hautnah zu spüren bekommen. Der Bogen spannt sich über eine Golftour nach Schottland, über den Solheim Cup in Gleneagles bis hin zu den Vorbereitungen und der Vorfreude zu unserem Turnier BEAT THE PROS am 3.10.

 

Wer Schottland noch vor sich hat, kann sich sehr darauf freuen. Golf ist hier wirklich zu Hause, das fühlt man an allen Ecken und Enden. Von Dalmahoy/Edinburgh aus, haben wir drei feine, traditionelle, Links Kurse besucht. Unter anderem haben wir einen Platz in Gullane gespielt, ein Ort mit viertausend Einwohnern und acht umliegenden Golfplätzen, deren Bahnen sich bis in den Ort hineinziehen. Golfplätze also, soweit das Auge reicht. Spätestens hier kann man leicht vergessen unbedingt nach St. Andrews zu müssen. Und übrigens, schottisches Regenschirmbiegewetter gibt es nicht immer, wir waren sonnig bis heiter unterwegs.

 

Im Anschluss an die Golfreise haben Marita Räppel und ich uns nach Gleneagles auf den Weg gemacht, um die Europäerinnen beim Solheim Cup zu unterstützen.

 

Solheim Cup

Was für die Jungens der Ryder Cup ist für die Mädels der Solheim Cup. Die besten Spielerinnen Europas treten hier gegen die besten Spielerinnen der USA im Matchplay an. Die USA hatten die letzten 2 Male gewonnen, so dass die Europäerinnen, in der Weltrangliste deutlich unterlegen, enorm gefordert waren. Nach den ersten beiden Tagen war der Spielstand ausgeglichen. Der Schlusstag mit den abschließenden 12 Einzelmatches sollte die Entscheidung bringen.

 

Die Stimmung war riesig und schon die Zeremonie am ersten Abschlag war aufregend wie nur sonst was. Der erste Abschlag lag eng belagert von vollbesetzten Tribünen und gefüllt mit stimmungsvoller Stadionatmosphäre. Stars & Stripes verkleidete Fans, wetteiferten mit europäischen farben- und kostümtragenden Fans. Die Spielerinnen wurden frenetisch mit Musik, Sprechchören & Gesängen gefeiert. Unsere deutsche Spielerin Carolin Masson wurde mit dem Lied „Sweet Caroline oh oh oh…“  begrüßt, es herrschte Riesenpartystimmung. Wieviel Emotionen dabei im Spiel waren, zeigte sich spätestens als die Niederländerin Ann van Dam auf dem Abschlag stand und die Zuschauer aufforderte richtig laut zu werden. Als sie sich in voller Lautstärke an den Ball stellte und der Caddy auch noch anfing wild mit den Armen rudernd anzufeuern, schlug Sie ab, inmitten dieser Riesenbambule – unfassbar. Springend und dabei immer wieder die Arme nach oben schwingend verließ Sie den Abschlag. Der Tanz war eröffnet.

 

Auf dem Platz wechselte sich Jubel mit Raunen ab. Jedes Match war hart umkämpft, denn schließlich war der Einsatz enorm. Letztendlich ging es um die Ehre und um die Mannschaft und nicht wie sonst üblich, für sich allein ums liebe Geld. An jedem Grün wurden die Spielerinnen singend empfangen und angefeuert. Der Spielstand war über weite Strecken hinaus ausgeglichen und gegen Ende zeichnete sich ein Vorteil für die USA ab. Und dann, als nur noch zwei Matches unterwegs waren, kam es spannender und schlagartiger als von den meisten erwartet. Die Amerikanerinnen hatten die Sektpullen schon so gut wie geöffnet, Ihnen fehlte lediglich noch ein halber Punkt aus den beiden letzten Partien. Das Ding schien eigentlich schon gelaufen.

 

Aber nur eigentlich, denn was dann passierte war Spannung und Dramatik pur. Da war nämlich noch die Engländerin Bronte Law, die mit einen Riesenputt im entscheidenden Moment ihr Match drehte und Europa am Leben hielt. Und plötzlich hing alles am letzten Duell, am letzten Loch, am letzten Putt. Die Norwegerin Suzann Pettersen hatte es schließlich letztendlich in der Hand mit einem Putt aus ca. 2,5 Metern den Solheim Cup nach Europa zu holen. Und es kam wie es kommen musste, sie versenkte den Ball mitten ins Loch. Europa hatte gewonnen, was für ein Spektakel.

Marita und ich natürlich mittendrin und wir haben es auch noch bis auf das 18. Grün geschafft, wo die Spielerinnen nicht aufhören wollten abzufeiern. Für uns war es ein GolfErlebnis der ganz besonderen Art.

 

Beat The Pros / Rut un Wiess

Am Tag der Deutschen Einheit freuen Calvin und ich uns mächtig auf eine gepflegte Partie Golf mit Euch, bzw. gegen Euch. Unter dem kölschen Motto „Rut un Wiess“ werden wir im Chapman-Vierer alles dransetzen Euch aus der Wäsche zu hauen und Euch vom Platz zu fegen. Also sucht Euch einen Partner mit Durchhaltevermögen, denn es warten ein paar Sonderprüfungen der besonderen Art auf Euch.

Wir beiden sind spielerisch bestens vorbereitet. Eigens für unser Turnier haben wir am Dienstag eine Trainingsrunde absolviert und ich sage Euch, nehmt Euch in Acht – wir sind verdammt gut drauf.

Wir freuen uns sehr auf einen munteren & erlebnisreichen Golftag mit Euch, bei dem Ihr auch unsere Kinder & Jugendlichen kennenlernen, bzw. wiedersehen werdet.

 

Unser Tipp: Trainieren und warm anziehen.

 

 

 

Trainings Tipp

An der Endstellung eines Spielers kann man vieles erkennen. Ein freies Durchschwingen und eine Drehung bei der das Körpergewicht auf dem linken Bein, genauer gesagt in der linken Ferse ruht, hat nicht nur ästhetischen Wert, sondern  Auswirkungen auf das Treffen des Balles. Hier spiegelt sich die ganze Dynamik und Balance des Schwungs wieder. Nur wer sich entsprechend dreht und die Arme durchschwingen lässt, findet sich in dieser Position wieder. Ein guter Durchschwung geht immer mit einer guten Drehung einher. Von daher unser Tipp: Durchschwingen bis in das Finish.

 

 

 

Golf Erlebnis-Tag

Über 40 an Golf interessierte Gäste besuchten uns letzten Sonntag anlässlich unseres zweiten Golf-Erlebnistags. Mit einem eingespielten Helferteam konnten wir unseren Besuchern einen ersten Eindruck von Golf a la Erftaue vermitteln. Wir waren wieder mal überrascht, wie viele unserer Gäste es beim ersten Mal schon richtig gut gemacht haben. Daher haben wir alle Gäste direkt eingeladen zu einer „Partie Golf“ eingeladen, bei der ein Erftaue Scramble gespielt wird. Das Feedback und unser Bauchgefühl war enorm positiv. Jetzt sind wir auf die Resonanz gespannt. Besten Dank an das Helferteam, die Veranstaltung hat richtig „gefluppt“.

 

Wir sehen uns spätestens am Donnerstag. Bis dahin gutes Gelingen.

Schwungvolle Grüße

Matthias

 

 

Golferlebnistag am 22.09.!

 

 

 

 

Golfreisen 2019/2020

 

Agadir/Marokko – Robinson Club – 10.-17. 11.

 

Quinta da Ria/Portugal – Robinson Club

  • 05.-12.01.2020
  • 12.-19.01.2020

 

 

Liebe Golffreunde,

der Sommer ist endlich da und der Juni lässt es von den Temperaturen her schon so richtig krachen.

Nachfolgend erfahrt Ihr was Ihr bei warmen Wetter auf dem Golfplatz beachten solltet und wie Ihr Euer Putten verbessern könnt. Fündig wird auch derjenige, der sein Spiel im Gruppentraining verbessern möchte und wer bereits ans Verreisen im nächsten Herbst, Winter oder Frühjahr denkt.

Und schließlich etwas ganz Feines worüber ich mich sehr freue. Neu in der Golfschule ist ein Mizuno Fitting Center. Ich bin mir nicht ganz sicher nicht ob Ihr das schon wisst Ihr wisst:  NOTHING FEELS LIKE A MIZUNO.

 

Putt Tipp – den Körper ruhig halten

HALT DEN KOPF UNTEN. Dieser Spruch hat beim Putten höchste Gültigkeit, den hier geht es schließlich um Kopf und Kragen, welche sich beim „Hinter dem Ball herschauen“ in der Regel mitbewegen. Dieses Mitbewegen von Augen, Kopf & Körper führt zu einer Veränderung der Schwungbahn. D.h. wer seinen Blick auch weiterhin auf der Stelle ruhen lässt, wo sich der Ball befand, spielt kontrollierter. So kann man es auch bei guten Spielern/innen beobachten.

 

Mit dieser einfachen Übung könnt ihr die ruhige Körperhaltung trainieren: Ihr steckt ein Tee tief in das Grün, so das es ebenerdig mit der Grünoberfläche abschließt. Von diesem puttet Ihr den Ball und haltet auch nach dem Treffen den Blick stur auf das Tee gerichtet. Ihr schaut erst dem Ball eine gefühlte Ewigkeit nach dessen Treffen hinterher. Ein großer Könner seines Fachs hat verlauten lassen, dass er seinem Ball beim ins Loch fallen nicht zuschaut, sondern nur hört.

 

So geht`s, Max aus unserer Jugend demonstriert die ruhige Körper- & Kopfhaltung ganz hingebungsvoll indem er das Tee unter dem Ball mit den Augen fixiert

 

 

Spielen bei Hitze

Zunächst sollte  sich jeder überlegen, was er sich antut. Eine fünfstündige Partie in der Mittagshitze kann zum Alptraum werden und überfordert unter Umständen auch denjenigen, der gar nicht daran denkt. Während der Runde spielt der Flüssigkeitshaushalt bei hohen Temperaturen eine besondere Rolle. Flüssigkeitsmangel geht einher mit Leistungseinbußen, Mattigkeit, Unwohlsein und kann zum Kreislaufkollaps führen. Daher, nicht nur Getränke mit auf die Runde nehmen, auch rein damit.

 

Bernhard Langer ist jemand der so richtig was vom Golfspiel versteht. Seine Trinkgewohnheiten während seiner Runde hat er so routiniert, das er an jedem Abschlag einen großen Schluck trinkt und bei größerer Wärme sogar bei jedem Schlag. Natürlich braucht er nicht ganz so viele Schläge wie unsereins, aber so kommt es nicht in Vergessenheit.

Übrigens, bei hohen Temperaturen nehme ich mir ein Handtuch mit, welches zur Hälfte nass ist. So kann ich mir zwischendurch den Nacken kühlen und die Hände sauber und trocken halten.

 

 

Mizuno

Neu in der Golfschule ist ein Mizuno Fitting Center und dieses Fitting Center kann etwas ganz Besonderes. Während Ihr ein paar Schläge macht, vermisst der Schaft Optimizer Euren Schwung hinsichtlich Eurer ureigenen Dynamik. Die Schlägerkopfgeschwindigkeit ist dabei nur ein Wert. Wesentlich interessanter ist, geht es um die Wahl des passenden Schlägerschaftes, wie es zu dieser Geschwindigkeit kommt. Dieses individuelle Beschleunigungsmuster nennt sich bei Mizuno die Schwung DNA. Mittels dieser Schwung DNA ermittelt das System den für den Schwung des Spielers optimal unterstützende Schlägerschäfte. Diese können dann mit dem entsprechenden Kopf direkt ausprobiert und verglichen werden.

 

Mizuno hat z.B. mit dem JPX 919 Hot Metal einen Kopf mit bester Fehlerverzeihung und außerordentlicher Länge, während der JPX 919 Forged geschmiedete Schlägerbaukunst vereint. Mizuno bietet mittlerweile nicht nur die bestaussehendsten, sondern auch die für den Spieler am besten abgestimmten Schläger.

Und auf jeden Fall ausprobieren müsst Ihr auch unbedingt den ST 190 Driver. Der ist nicht nur eine Beauty, der kann auch richtig was.

 

Ein Fitting geht über ca. 45min und kostet € 40.

Wer Interesse hat und nur mal schauen möchte, oder den Driver ausprobieren möchte, für denjenigen nehme ich mir gerne 15min Zeit, kostenfrei.

  • NOTHING FEELS LIKE A MIZUNO     –

 

 

Spielverbesserungskurse in Richtung Hcp 36, bzw. Turnierreife (Hcp 45)

Spieler die nach der Platzreife sich weiter entwickeln möchten und die Turnierreife anstreben, bzw. sich in Richtung 36 verbessern wollen, sind hier richtig. In den Trainingseinheiten verbessern wir das Spiel in den scorerelevanten Spielbereiche.

4x Training a 90 min/6 Teiln/Preis pP €99

 

Termine

 

Kurs A

Mi. 10.7. 19.30h

Do. 18.7. 18.30h

Do. 25.7. 19.00h

Do. 01.8. 19.00h

 

Kurs B

15.8. 19h

22.8. 19h

29.8. 19h

05.9. 19h

 

Kurs C

19.09. 19h

26.09. 19h

03.10. 19h

10.10. 19h

 

Anmeldungen bitte per Mail

 

Golfreisen

Agadir 10.-17.11.19

Agadir, im Süden Marokkos gelegen, bietet im November beste Golftemperaturen und sehr Spielens Werte Golfplätze. Der Robinson Club mit All Inklusive Verpflegung gehört zu den besten seiner Art. Und wer gerne stilvoll mit Caddy spielt, hier geht es. Mittlerweile ist es nicht mehr obligatorisch, aber es gibt sie natürlich noch. Der Caddy hilft, kennt sich aus, schaut nach den Bällen, weiß wo es lang geht, harkt den Bunker, reicht den passenden Schläger an, Luxus pur für kleines Geld.

 

Robinson Club Quinta da Ria/Algarve 5.-12.1.2020

Diese Trainings- & Spielreise ist speziell für höhere Handicapper ausgerichtet. Der Club ist Top, hervorragende Golfplätze liegen vor der Tür, das Wetter um diese Jahreszeit bevorzugt. Die Einheimischen nennen den Januar hier auch den kleinen Sommer.

Weitere Infos im Anhang.

 

Meldeschluss ist jeweils der 15.7.

 

Die Golfschule wünscht schwungvolle & erfolgreiche Partien, bis bald mal wieder

 

Matthias

 

 

 

 

 

Liebe Golffreunde,

endlich kam am Wochenende die Sonne raus und es wurde so wohltuend warm. Für mich konnte der Kontrast kaum krasser sein. Aus dem sommerlichen, farbenfrohen und betörenden Marrakesch zurück in ein kaltes Grau. Marrakesch hat sich wieder einmal von Ihrer berauschenden Seite gezeigt. Golf vom Feinsten, stilvolle & gepflegte Partien mit Caddies auf traumhaften Golfplätzen, flankiert vom schneebedeckten Atlasgebirge. Wer noch nicht dort war, der hat noch was Besonderes vor sich.

Aber was ich eigentlich sagen wollte, an diesem schönen Sonntag war ich nachmittags auf unserem Platz und ich muss sagen: Wir haben eine „Beauty“, auf die wir stolz sein können.

 

Workshops

Gruppentraining 4 – 6 Teilnehmer / jew. 18.00 – 19.30h / Preis pP €25

24.4. Chip & Pitch

30.4. Pitch & Grünbunker

07.5. Rund ums Grün

10.5. Chip & Pitch 10.30 – 12h

17.5. Eisen & Hölzer

22.5. Putten & Puttchip

24.5. Eisen & Hölzer 10.30 – 12h

29.5. Schwierige Lagen

 

Reisen

 Kassel meine Stadt 22.-25.6.19

Auf dieser Drei Tagestour zeige ich Euch meine Heimatstadt Kassel von den schönsten Seiten. Die Karls Aue, den Bergpark Wilhelmshöhe und natürlich meinen Heimatplatz auf dem ich groß geworden bin – GC Kassel Wilhelmshöhe. Mit dem GC Wissmannshof, ausgestattet mit der modernsten Driving Range Europas haben wir ein ganz besonderes Highlight in der näheren Umgebung. Wir residieren im Renthof, ein Hotel zum Wohlfühlen.

 

Schottland/Edingburgh 6.-13.9.19

Einmal im Leben muss es mindestens sein – GOLF IN SCHOTTLAND. Diese Tour führt uns in das wunderschöne Dalmahoy Resort, nur 13km von Edingurgh entfernt mit zwei herrlichen 18 Loch Plätzen. Des Weiteren spielen wir mit The Glen, Kilspindie & Gullane drei „traditional Scottish Links Courses“. Also echtes schottisches Golf, direkt an der Küste mit spektakulären, atemberaubenden Ausblicken.

Package mit Flug, Transfers, Übernachtung/Fr., 2x Dinner in Dalmahoy, Greenfees. Am freien Tag haben wir die Möglichkeit einer gemeinsamen Ausflugsmöglichkeit.

Meldeschluss jeweils 15.4.19

InfoTreff für beide Touren Sa. 13.4. um 13.15 Uhr im Clubhaus.

 

Golf Erlebnistag 5.Mai

Für Eure Freunde, Bekannte, Arbeitskollegen oder Nachbarn halten wir in der Zeit von 11 bis 16 Uhr ein buntes Golfprogramm bereit. Mit tatkräftiger Unterstützung von engagierten Mitgliedern vermitteln Calvin und ich, wie Golf sich bei uns in der Erftaue anfühlt. Liebe Mitglieder, hier seid Ihr gefordert: Jeder von Euch nimmt an diesem Tag bitte mindestens einen Gast an die Hand und bringt ihn zu uns. Wer weiß, vielleicht wird er es Euch für ewig danken.

Mit sportlichen Grüßen

Matthias

 

 

Liebe Golffreunde,

leider muss ich unseren geplanten Regelabend am 12.2. absagen, das Interesse daran war verschwindend gering. Schade, bei diesem Wiedersehen hätte ich Euch gerne meinen neuen Kollegen Calvin Zacharias vorgetellt.
Calvin Zacharias, 23 Jahre jung, lebt in Köln und hat seine Ausbildung im Waldsee Golfresort am Bodensee absolviert. Seit November 2018 ist er fully qualified professional der PGA of Germany. Ab sofort könnt Ihr auch bei ihm Unterricht buchen. Erreichbar ist er unter der Tel. Nr. 0151-20443532.
Honorar 30min € 34; 45min € 49
Ich freue mich, ihn jetzt bei uns zu haben, im Jugendtraining letzte Woche hat er schon Hand angelegt.

Wochenend Kurs 2./3. März
Sa. 2.3. 14-15.30h
So. 3.3. 12-14 h
Teilnehmerzahl 4-6

Programm mit Matthias
Samstag
14-14.45h Pitchen
14.45-15.30h Eisenschläge
Sonntag
12-12.45h Chippen
12.45-13.30 Distanzschläge Hybrid, Fairwayholz, Driver
13.30-14h Putten
Preis pP € 89
Anmeldungen bitte per Mail an MCStenchly@t-online.de
Reisen
Für Kurzentschlossene habe ich auf der Marrakesch Reise 12.-19.3. noch 2 Plätze frei.

 

Liebe Golffreunde,

ich wünsche Euch ein gesundes & schwungvolles Neues Jahr.

Es gibt Neuigkeiten in der Golfschule. Neil Bryan hat uns leider verlassen. Der NRW Golfverband möchte ihn verstärkt als Kadertrainer einbinden und hat ihm ein gutes Angebot unterbreitet. Diese Entscheidung ist Neil alles andere als leicht gefallen, aber vor dem Hintergrund nachlassender Unterrichtsnachfrage in der zweiten Saisonhälfte ist dieser Schritt gut nachvollziehbar. Leider war es mir nicht möglich, ihn zum Bleiben zu bewegen, was ich sehr bedauere.
Neil hätte sich gerne im Club persönlich bei Euch verabschiedet, aber die Ereignisse haben sich zu sehr gekreuzt. Er bedankt sich auf diesem Weg für die freundliche Aufnahme bei uns um Club, lässt alle herzlich grüssen, und wünscht uns alles Gute.
Neil, vielen Dank für Deine wertvolle Mitarbeit, die ich sehr geschätzt habe – Alles Gute.

Die gute Nachricht ist, mit Calvin Zacharias, 22 Jahre jung, steht ein Kollege bereit, der gerne bei uns anfangen möchte. Er hat in 2018 seine Ausbildung als Golflehrer mit guten Noten abgeschlossen und steht in den Startlöchern.
Vorstellen möchte ich Ihn Euch am 12.2., anlässlich eines Regelabends, zu dem ich Euch alle herzlich einladen möchte.
Regelabend
Am Di. 12.2. von 19 bis 20.30 Uhr informieren wir bei uns im Clubhaus über tiefgreifende und umfangreiche Änderungen im Regelwerk welche ab dem 1.1.19 gültig sind. Diesen Vortrag solltet Ihr Euch auf keinen Fall entgehen lassen. Um Anmeldung wird gebeten.

Ich freue mich auf ein Wiedersehen.

Mit sportlichen Grüßen
Matthias